Jägerausbildung

Nächster Kurs startet am 21. November 2019

Jägerausbildung der Kreisgruppe Landshut

Wer in Deutschland auf die Jagd gehen möchte benötigt einen Jagdschein. An den Erhalt des Jagdscheins hat der Gesetzgeber einige Hürden gekoppelt. So muss ein Bewerber um den Jagdschein insgesamt mindestens 120 Stunden theoretische und praktische Ausbildung nachweisen um überhaupt zur Jägerprüfung, deren Bestehen Voraussetzung für die Erteilung eines Jagdscheins ist, antreten zu dürfen. Außerdem muss ein Jagdscheinanwärter die erforderliche Zuverlässigkeit, welche bei der Erteilung des Jagdscheins von der Behörde geprüft wird, besitzen.

Während des Jagdkurses bei der der Kreisgruppe Landshut erhält der angehende Jungjäger eine fundierte Ausbildung in 6 Sachgebieten (siehe Kasten) sowie eine Schieß- und Waffenhandhabungsausbildung. In mehreren Exkursionen in das Landshuter Umland wird der theoretisch erlernte Kursinhalt dann in der Praxisausbildung ergänzt und gefestigt.

Die Ausbildung ist sehr umfangreich und erfordert ein hohes Maß an Lernwillen und damit Fleiß. Jagdliches Interesse und ein Gespür für Naturabläufe sind notwendig um später die Jagd mit der nötigen Leidenschaft und Passion zu betreiben. Wir bilden nicht zum „Schädlingsbekämpfer“ aus, sondern wollen verantwortungsbewusste, waidgerechte Jäger.

Die Kursgebür beträgt 1500.- € und beinhaltet sowohl die komplette Ausbildung als auch das Lehrmaterial von Heintges. Zudem ist in der Kursgebühr ein 7 maliges Schießtraining beinhaltet incl. der Munition und den Standgebühren. Das Mindestalter für die Ausbildung ist 15 Jahre, den Jugendjagdschein erhält man mit 16 Jahren.

Falls Sie vertiefende Informationen zu den Kursinhalten benötigen oder sich zum nächsten Jagdkurs anmelden wollen, wenden Sie sich bitte an den Ausbildungsleiter:

Herrn Eggersdorfer
Tel.: 08707-8474
Fax 08707-931 932
e-mail: g.eggersdorfer@t-online.de

Nach der Anmeldung erfolgt die schriftliche Bestätigung durch den Ausbildungsleiter.

Fakten zur Jägerausbildung

Infoabend

Kursdauer

ca. 1 Jahr (Start 21. November 2019)

Kurskosten

1.500,– Euro

Kurstage und -Orte

Die theoretische sowie Teile der praktischen Ausbildung findet immer Donnerstags ab 19:30 Uhr statt und dauert in der Regel 2,5-3 Stunden. Die theoretische Ausbildung findet im Landgasthof Hahn in Zweikirchen statt. Für die Schießausbildung sind mind. 7 Tage (in der Regel Sonntag Vormittag) auf der Schießanlage in Bockenberg geplant. In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Mindestalter

15 Jahre für Ausbildung und 16 Jahre (Jugendjagdschein ohne Waffe) bzw. 18 Jahre (normaler Jagdschein) zum Erhalt des Jagdscheins.

Mindeststunden

120 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht sowie praktische Schießübung (mind. 250 Wurfscheiben (Tontauben) in 10er-Serien wobei in einer Serie einmalig mind. 3 Wurfscheiben getroffen werden müssen).

Prüfungs- bzw. Kursfächer

Sachgebiet 1:
Jagdwaffen, Jagd- und Fanggeräte

Sachgebiet 2:
Biologie der Wildarten

Sachgebiet 3:
Rechtliche Vorschriften

Sachgebiet 4:
Wildhege, Jagdbetrieb und jagdliche Praxis

Sachgebiet 5:
Jagdhundewesen

Sachgebiet 6:
Naturschutz, Landbau, Forstwesen, Wild- und Jagdschadensverhütung

Jägerprüfung

Die Jägerprüfung findet in Bayern 4x im Jahr in 3 Teilen (schriftliche Prüfung, mündliche Prüfung, praktische Waffenhandhabung mit Schiessen) statt.

Schriftliche Prüfung
100 Fragen aus dem amtlichen, veröffentlichten Fragenkatalog im Multiple Choice – Verfahren (mehrere Antworten können richtig sein).

Mündliche Prüfung
In allen 6 Fächern in jeweils 12 Minuten pro Fach mit, in der Regel, einem (1) Prüfer.

Praktische Waffenhandhabung und Schießen
Prüfung mit 2 Prüfern zur praktischen Waffenhandhabung (Schwerpunkt ist sichere Handhabung) in der Regel an 4 Prüfungswaffen (2x Langwaffe, 2x Kurzwaffe) und anschließendem Schießen auf die Rehbockscheibe. Beim Schießen müssen von 4 Schuss (2 sitzend, 2 stehend angestrichen oder stehend freihändig) mindestens 3 Treffer die 8 (von 10) im Zielring getroffen haben.

Weiterführende Links

Weiterführende Informationen zur Jägerprüfung finden Interessierte unter nachfolgenden, externen, Links:

Wildtierportal Bayern
amtlicher Fragenkatalog, Informationen zur Prüfung, etc.

Website von Jürgen Schilling
Viele Prüfungsfragen aus der Praxis mit fundierten Antworten.

Back to top